Category Archives: Webdesign

New look with a responsiveness design

Given that I was not able to update the design of my website in the last 2 years or so, and my site was kinda broken on phones, tablets, and other smaller devices, I have decided to change the theme. Together with the recent update to WordPress 3.8.2 which came out yesterday, I switched over to the Twenty Forteen theme. It’s based on a responsiveness design and fits perfectly across devices.

I know there are pages which might not looks that beautiful yet, but I’m about to update those step by step. Also I will enhance the menu structure, so you will be able to better find the information.

Let me know what you think about it. I already like it…

It’s Time for a New Design

After two years with the current design I need something new and freshy. Even with some upcoming changes in my life in the near future I had to update some parts of my website. That’s why I’ve taken the chance to also update the design. In difference to the last one the brand new design isn’t created by myself. Its name is Amazing Grace and I’ve found it while crawling through all the WordPress themes. The reason why I’ve chosen a theme from another person is simple. I don’t have time to update an own theme. So it was already far behind the current development of WordPress. I hope you will like it too.

Further I’ve removed the Gallery for now because I have to iterate how I can integrate it better into WordPress. Lets see if it will return in some weeks or if I reduce it to my Photoblog.

First small survey

After two weeks of inactivity and relaxing I’m back at home and will start working again tomorrow. So I wish all readers of my blog a happy new year. I hope everyone of you had a great time and was able to collect enough energy for 2008. Let it be a surprising year!

With the first post in 2008 I want to start a small survey because I don’t know anything about my readers and what they really expect in reading my blog. I would be glad if you could take some seconds and answer the following questions:

  1. I switched the language of my blog to English a while ago. Are you happy with that change?
  2. Did my posts reach your interest? What should I improve and should I blog more often?
  3. Are you happy with the design/navigation?
  4. A while ago I added a photoblog. Do you have some ideas for improvements?
  5. Any other comments?

Thanks!

Mozilla startet neue Add-ons Website

Kein anderer Internet-Browser ermöglicht Anwendern, ihr persönliches Online-Erlebnis durch hilfreiche, nützliche oder lustige Erweiterungen so individuell zu gestalten, wie der Firefox. Mehr als sieben Millionen Firefox-User haben bereits Add-ons installiert. Zu den Neuigkeiten der neuen Add-on Website gehören:

  • Bewertungen der Add-ons durch den User.
  • Verbesserte Suchfunktionen, um geeignete Firefox Add-ons schnell zu finden.
  • Sprachunterstützung für Dänisch, Deutsch, Französisch, Japanisch, Koreanisch, Romänisch, Russisch, Slovakisch und Spanisch.
  • Neue Tools und Support für Add-on Entwickler sowie die Möglichkeit, die Mozilla Community bei der Entwicklung von Add-ons einzubeziehen.
  • Gestiegene Testanforderungen für Add-ons, um Qualität und Funktionalität sicher zu stellen.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie auf Mozilla-Europe.

Fotogalerie ist online

Wie bereits angekündigt, kann ich endlich die neue Rubrik präsentieren. Ich weiß gar nicht genau, wie oft in den letzten Monaten die Frage kam, wann denn die Galerie wieder online verfügbar sein wird. Ständig gab es nur tröstende Worte von mir. Ehrlich gesagt, hat hat es mich selbst auch nicht wirklich zufrieden gestellt. Seit längerer Zeit haben sich jede Menge neuer Bilder angesammelt, die ich gern online gestellt hätte. Leider fehlte mir ein entsprechendes Tool und immer wieder die notwendige Zeit, um es dann einzubinden… Continue reading

Auf ein Neues

Wie ich es bereits im letzten Posting erwähnt habe, ist die Überraschung jetzt endlich da. Wegen der Pläne zur Reintegration meiner damaligen Inhalte lief ich mit dem letzten Design etwas in eine Sackgasse. Da ich aber daran keine Änderungen mehr vornehmen und zum Anderen all die Funktionen von Photoshop CS2 kennenlernen wollte, gibt es nun ein komplett neues Design. Die Arbeit hat sich meiner Meinung nach gelohnt. Dank Photoshop ist ein schickes und farbenfrohes Theme entstanden.

Die Arbeit für die nächste Rubrik ist in vollem Gange! Ich nehm an, dass sie auf alle Fälle noch im März fertig wird.

Individuelle Stylesheets nach Medientyp

Die Verwendung von Stylesheets (CSS) zur Darstellung von Webinhalten ist in den letzten Jahren sprunghaft angestiegen. Doch welche Möglichkeiten erhalten wir mit deren Einsatz? Wird CSS nur verwendet, um eine strikte Trennung zwischen Inhalt und Darstellung zu erhalten oder bieten sie noch wesentlich mehr Funktionen? Fragen, auf die ich im Folgenden etwas näher eingehen möchte. Continue reading

CSS-Tweakin’

Eine zu fast 100% korrekte Darstellung des aktuellen CSS im IE 6 war eigentlich nicht geplant. Trotzdem bin ich da jetzt aber fast an diesem Punkt angelangt. Der Arbeitsaufwand war nicht derart dramatisch und das Ergebnis lässt sich sehen. Größtes Problem bereitete mir gleich am Anfang die viel zu große Schrift innerhalb der rechten Sidebar. Ich hatte keine Ahnung wodurch dieses Phänomen hervorgerufen wurde. Nach dem Entfernen der einzelnen Abschnitte aus der linken Sidebar, musste ich dann erstaunt feststellen, dass sich der IE an einem leeren h2-Element (<h2 />) verschluckt und nachfolgende Textteile falsch darstellt. Nach dem hinzufügen eines seperaten schließenden Tags wird nun auch die rechte Sidebar so dargestellt wie es sein sollte. Continue reading

Neue Farben…

Foto Essigbaum
Nicht nur die Natur kann zu dieser schönen Zeit wieder Farbenpracht versprühen. Endlich gibt es auch von meiner Seite Neuigkeiten. Nach monatelanger Abstinenz und zugegebenermaßen wirklich schlechter Pflege meiner Webseiten war ein komplettes Redesign wirklich mehr als fällig. Viele Details der bisherigen Implementierung waren einfach nicht mehr tragbar. Dabei geriet allein schon die Aktualisierung von Inhalten oftmals regelrecht zur Farce. Die Struktur an sich war auch einfach zu starr und unhandlich. Zusätzlich schlichen sich immer mehr Probleme ein. Angefangen von Fehlern in der Zeichenkodierung bis hin zu welche CSS-Selektoren zur Verwendung kommen sollen. Doch das soll endlich der Vergangenheit angehören.

Aufgrund von Zeitmangel wegen diverser Projekte und Erstellung von Patches für den demnächst kommenden Firefox 1.5 fiel mir die erste Entscheidung relativ leicht. Die Fortführung meines bisherigen Systems kam auf keinen Fall in Frage. Die Zeit, die ich für die Erweiterung benötigen würde, hab ich nicht und nutz sie dann doch lieber sinnvoller für andere Dinge. Demnach war der Wunsch, ein bereits fertiges CMS einzusetzen, geboren. Continue reading