Auf ein Neues

Wie ich es bereits im letzten Posting erwähnt habe, ist die Überraschung jetzt endlich da. Wegen der Pläne zur Reintegration meiner damaligen Inhalte lief ich mit dem letzten Design etwas in eine Sackgasse. Da ich aber daran keine Änderungen mehr vornehmen und zum Anderen all die Funktionen von Photoshop CS2 kennenlernen wollte, gibt es nun ein komplett neues Design. Die Arbeit hat sich meiner Meinung nach gelohnt. Dank Photoshop ist ein schickes und farbenfrohes Theme entstanden.

Die Arbeit für die nächste Rubrik ist in vollem Gange! Ich nehm an, dass sie auf alle Fälle noch im März fertig wird.

Die Lizenz zum…

kreativ sein? Ja, sie ist da – meine eigene Lizenz für die Creative Suite 2 von Adobes Photoshop! Ein weiterer Traum ist damit endlich in Erfüllung gegangen. Kein anderes Bildverarbeitungsprogramm wird wohl noch den Weg auf meinen Rechner finden. Die Programme, die jetzt noch installiert sind, werden die nächsten Tage von der Platte geputzt. Ade Gimp – ich werde dir nicht nachweinen! Komfortabel warst du eh nicht zu bedienen.

Um alle Funktionen, die Photoshop seinen Anwendern bietet, zu erlernen, bedarf es bei mir noch eine Weile. Trotzdem werde ich alle zukünftigen Updates auf dieser Seite mit Photoshop durchführen. Das nächste Update wird auch nicht mehr lange auf sich warten lassen. Eine neue (alte) Rubrik findet ihren Weg zurück und es wird außerdem eine weitere Überraschung geben…

Firefox 1.5.0.1 – Erstes Sicherheitsupdate

Mit der Vorgabe aller zwei Monate ein Sicherheits- und Stabilitätsrelease für Firefox zu veröffentlichen, kommt die Mozilla Corporation ihrem Ziel nach. Mit dem Erscheinen dieser Version wurden eine Reihe von Bugs beseitigt. Alle Benutzer, die bereits Firefox 1.5 verwenden, werden in Kürze das Update über das Software-Update erhalten und sparen sich den Download des Gesamtpaketes.

Download: Firefox 1.5.0.1

Seamonkey 1.0

Nach jeder Menge Arbeit aller beteiligten Personen ist es endlich da – das erste Release der nun nicht mehr von der Mozilla Corporation unterstützten Internet-Suite Mozilla. Und es hat sich echt gelohnt, dieses Projekt nicht einfach so aufzugeben – was die Liste der unterstützenden Personen zeigt. Als Zielgruppe sind natürlich alle bisherigen Mozilla- und Netscape-Benutzer anvisiert, die von den neuen Funktionen profitieren sollen. Denn es sind dieselben, die bereits in Firefox 1.5 integriert wurden. Damit ist die Suite nun auch auf dem aktuellen Stand von Gecko 1.8. Genießt also dieses Release und helft aktiv mit, SeaMonkey voranzutreiben!

Download: SeaMonkey 1.0

Thunderbird 1.5

Am gestrigen Donnerstag wurde nun auch das neue Release von Thunderbird freigegeben. Neben einigen Bugfixes hielten neue Funktionen Einzug:

* Automatisches Update auf die neueste Version (kein vollständiger Download notwendig)
* Rechtschreibprüfung bereits während des Schreibens einer E-Mail
* Schutz gegen Phishing-Betrug (Anzeige einer Warnmeldung im Bereich des Nachrichtenheaders)
* Anhänge von Nachrichten können nun endlich gelöscht werden (Hier gibt es aber noch einen Bug in Bezug auf die Entf-Taste)
* Nachrichtenfilter unterstützen jetzt auch das automatische Antworten und Weiterleiten von eingehenden E-Mails
* Automatisches Speichern während der Eingabe von Nachrichten
* Unterstützung von serverseitigen Spam-Filtern (z.B. Spamassassin)

Für weitere Informationen lohnt sich ein Blick in die Release-Notes.

Download: Thunderbird 1.5 (Alle Sprachen)

SeaMonkey 1.0 beta ist da

Da das neue Logo für SeaMonkey als Blocker für die Beta-Version von SeaMonkey gesetzt wurde und der Entscheidungsprozess mitsamt der Bereitstellung der endgültigen Grafiken etwas auf sich hat warten lassen, ist es jetzt aber endlich soweit – SeaMonkey 1.0b wurde gestern freigegeben. Alle Neuerungen, die in dieses Test-Release eingeflossen sind, werden in den Release-Notes erwähnt.

Die Downloads stehen auf dem FTP-Server zur Verfügung: englisch, deutsch

Firefox 1.5 veröffentlicht

Gestern Nacht hat die Mozilla Corporation mit ein paar Stunden Verspätung das neue Release von Firefox veröffentlicht. Die über einjährige Entwicklungsdauer für die Version 1.5 hat sich nicht nur optisch gelohnt. Stattdessen stecken im Backend jede Menge neuer Features, die meist wohl erst mit dem zweiten Blick wahrgenommen werden aber die Bedienung und den Komfort extrem verbessern. Alle Änderungen gegenüber den 1.0.x-Versionen sind auf englisch in den 1.5 Release Notes nachzulesen. Nachfolgend gebe ich einen kurzen Überblick. Continue reading “Firefox 1.5 veröffentlicht”

sshfs unter Debian nutzen

Das virtuelle Dateisysteme das Leben sehr vereinfachen können, zeigt sshfs mal wieder sehr deutlich. Wie oft habe ich mich damit herumgeärgert, entfernte Dateien über eine SSH-Verbindung zu übertragen. Führt man das relativ selten durch, dann ist die richtige Syntax des Befehles definitiv beim nächsten Mal wieder vergessen. Außerdem ist es über die Shell nicht wirklich komfortabel. Ein Ausweichen auf FTP kommt für mich aufgrund der Sicherheit auch nicht in Frage. Da kam jetzt der Tipp mit sshfs goldrichtig. Continue reading “sshfs unter Debian nutzen”

Individuelle Stylesheets nach Medientyp

Die Verwendung von Stylesheets (CSS) zur Darstellung von Webinhalten ist in den letzten Jahren sprunghaft angestiegen. Doch welche Möglichkeiten erhalten wir mit deren Einsatz? Wird CSS nur verwendet, um eine strikte Trennung zwischen Inhalt und Darstellung zu erhalten oder bieten sie noch wesentlich mehr Funktionen? Fragen, auf die ich im Folgenden etwas näher eingehen möchte. Continue reading “Individuelle Stylesheets nach Medientyp”

CSS-Tweakin’

Eine zu fast 100% korrekte Darstellung des aktuellen CSS im IE 6 war eigentlich nicht geplant. Trotzdem bin ich da jetzt aber fast an diesem Punkt angelangt. Der Arbeitsaufwand war nicht derart dramatisch und das Ergebnis lässt sich sehen. Größtes Problem bereitete mir gleich am Anfang die viel zu große Schrift innerhalb der rechten Sidebar. Ich hatte keine Ahnung wodurch dieses Phänomen hervorgerufen wurde. Nach dem Entfernen der einzelnen Abschnitte aus der linken Sidebar, musste ich dann erstaunt feststellen, dass sich der IE an einem leeren h2-Element (<h2 />) verschluckt und nachfolgende Textteile falsch darstellt. Nach dem hinzufügen eines seperaten schließenden Tags wird nun auch die rechte Sidebar so dargestellt wie es sein sollte. Continue reading “CSS-Tweakin’”