Spielzeugwelten

Bereits Mitte letztes Jahr bin ich auf den finnischen Künstler Miklos Gaál aufmerksam geworden, der es mit geschicktem Einsatz von Unschärfe schafft, alltägliche Situationen auf beeindruckende Weise wie Spielzeugwelten aussehen zu lassen. Ich war schon damals von dieser Idee fasziniert und musste es jetzt selbst versuchen. Es macht wirklich Spaß, die Unschärfebereiche so zu setzen, dass ein Gefühl von minimaler Schärfentiefe wie bei der Makrofotografie entsteht. Das folgende Bild zeigt einen Sonntagsausflug auf eine Burg:

Burg in einer Spielzeugwelt

Eine weitere tolle Idee ist auch die Kopplung von kleinen Figuren und Lebensmitteln, wie auf dieser Seite zu sehen ist. Wobei ich selbst noch unsicher bin, ob es sich nicht um reale Menschen handelt, die sehr aufwendig bearbeitet worden sein. Ein Eigentest steht hier noch aus.

Glx-Grafiktreiber für Nvidia/ATI unter Ubuntu

Während der Installation von Ubuntu 6.10 werden Standardtreiber für die Grafikkarten installiert. Diese beinhalten jedoch nicht die glx-Treiber. Wer sein System optimal ausnutzen möchte, sollte deshalb nachträglich diese Treiber manuell installieren. Wem das zu kompliziert ist, kann einfach ein kleines PerlPython-Script mit Namen Envy von Alberto Milone verwenden. Es findet selbständig die eingebaute Grafikkarte (NVidia bzw. ATI) und installiert die aktuellsten Treiber. Eine genaue Beschreibung der Funktionsweise ist auf Albertos Seite beschrieben.

Update: Sollte es nach der Installation nicht mehr möglich sein, den Rechner aus dem Schlafmodus bzw. Ruhezustand aufzuwecken, dann sind ein paar kleine Anpassungen durchzuführen.

(M)ein MacBook

Ja, es ist da. Eine Woche nach meiner Bestellung im lokalen Gravis-Store ist ein kleines weißes MacBook nun in meine Hand übergegangen. Eine Entscheidung, die ich wohl nie bereuen werde. Nicht allein die unklare Zukunft von Windows, auch die Mobilität bewegten mich dazu. Ein Mini-Barebone ist zwar schön, aber die ständige Suche nach Monitor, Tastatur und Maus kann ich mir nun endlich sparen.

Mit Mac OS X 10.4.8 alias Tiger beginnt jetzt auch ein neues Kapitel für mich. Bereits die ersten Stunden zeigten die klare Benutzerführung dieses Betriebssystems, aber auch wie ich mich umzugewöhnen habe. Es arbeitet sich damit doch um einiges anders. Wie oft versuchte ich bereits ein Fenster mit einem Doppelklick in der Titelleiste zu maximieren, als es plötzlich im Dock verschwand. Geschweige denn vom Ein-Tasten-Trackpad. Eine wahre Herausforderung! Continue reading

Nein, M$ kupfert nicht ab

Beim intensiven Stöbern im Netz zu diversen Informationen zu Mac OS X stoß ich doch immer wieder auf witzige Videos bei YouTube… Wer jemals behauptet hat, dass Microsoft bei Apples Betriebssystem Ideen gesammelt hat, wird hier eines Besseren belehrt!

Das Video auf Youtube wurde leider entfernt. Aus welchem Grund auch immer…

Ich hoffe der Tag, an dem ich meinen kleinen weißen Wunderzwerg in den Händen halten werde und selbst alles austesten kann, dauert nicht mehr lange…